Schleppberechtigung

Mit der Schleppberechtigung darf man Segelflugzeuge im Schlepp auf Höhe bringen. Die Berechtigung kann für die Flugzeugklassen SEP(L) und TMG erworben werden.

Voraussetzungen: Neben einer gültigen Lizenz PPL(A), CPL(A), ATPL oder LAPL(A) muss man 30 Stunden und 60 Starts Flugerfahrung als PIC nach Lizenzerhalt auf der Flugzeugklasse nachweisen, auf der die Ausbildung erfolgen soll. Zusätzlich muss man mind. 5 Schleppflüge in einem Segelflugzeug absolviert haben.
Hat man z.B. diese Flugerfahrung auf Flugzeugen der Klasse SEP(L), nicht jedoch auf TMG, wird die Berechtigung eingeschränkt auf SEP(L) erworben.

Ausbildungsumfang: 2 Stunden Theorieausbildung, 10 Schleppflüge davon 5 mit Lehrberechtigtem an Bord.

Gültigkeit: Die Schleppberechtigung läuft nicht ab.

In unserer Flugschule kann die Schleppberechtigung sowohl auf SEP(L) als auch auf TMG erworben werden!