Klassenberechtigungen

SEP(L)

TMG

MEP(L)

Die Klassenberechtigung Single Engine Piston, also einmotorige Flugzeuge mit Kolbentriebwerk und Land- Fahrwerk ist die Grundberechtigung, die automatisch mit der PPL(A) erworben wird.
Diese Eintragung in der Lizenz berechtigt zum Führen von Flugzeugen, die in dieser Klasse zusammengefasst sind. Dies sind praktisch alle gängigen einmotorigen Flugzeuge bis ca. 2000 kg mit meist bis 6 Sitzplätzen.
Auch Flugzeuge mit Einziehfahrwerk, Spornrad- Fahrwerk, Verstellpropeller, Druckkabine, Turbomotor und Bildschirm- Cockpit (Glascockpit) dürfen geflogen werden. Dafür sind nur jeweils sogenannte Unterschiedsschulungen erforderlich.

Gültigkeitsdauer: 24 Monate, Verlängerung mit 12 Flugstunden in den letzten 12 Monaten und einem Übungsflug mit Fluglehrer, oder durch einen Prüfungsflug mit Prüfer.  

Touring Motorglider ist eine eigene Flugzeugklasse. Dies sind motorisierte Flugzeuge, die in eingeschränktem Maße auch für Segelflug geeignet sind. Mit der PPL(A) und der eingetragenen TMG- Berechtigung darf das Flugzeug allerdings nur mit laufendem Motor betrieben werden.

Die Klassenberechtigung kann mit einer Theorieschulung im Ausmaß von 4 Unterrichtsstunden und einer Praxisausbildung von 5 Flugstunden auf unserer Super Dimona HK36TTC erworben werden.

Voraussetzung: gültige PPL(A), CPL(A) oder LAPL(A)

Theorieausbildung: 4 Unterrichtsstunden

Praxisausbildung: 5 Flugstunden, die auf 3 Stunden reduziert werden können, wenn die FLugerfahrung auf SEP(L) mehr als 50 Stunden, davon 12 Stunden in den letzten 12 Monaten nachgewiesen wird.

Gültigkeitsdauer: 24 Monate, wird automatisch gemeinsam mit SEP(L) verlängert 

Diese Klassenberechtigung ist erforderlich, wenn man mehrmotorige Flugzeuge mit Kolbentriebwerk pilotieren will.
Die Schulung erfolgt auf einer modernen Chartermaschine der Type Diamond Star DA42NG. Das Fluggerät ist voll IFR- tauglich und sogar mit Deicing und Sauerstoffanlage ausgestattet.

Voraussetzung: PPL(A) oder CPL(A) oder ATPL, mind. 70 Stunden PIC auf FLugzeugen (keine TMG oder UL)

Theorieausbildung: 7 Unterrichtsstunden

Praxisausbildung: 6 Flugstunden

Gültigkeitsdauer: 12 Monate, Verlängerung durch Checkflug mit Prüfer